Header

Saison 2 (2019-2020)

Bei Radio Grenzenlos 2 hat sich die Erfahrung des ersten Projekts bestätigt: Umweltschutz und Ungleichheit blieben auch in diesem Jahr die großen Themen für die Jugendlichen. Wie wirkt sich unsere Lebensweise auf den Klimawandel aus? Was passiert mit unserem Müll? Und wo in unserer Gesellschaft manifestiert sich soziale Ungleichheit? Zu diesen Themen befragte die erste Gruppe aus Schüler*innen der GHS Emmendingen und des Collège Erasme in Straßburg Passant*innen wie Expert*innen und Abgeordnete.

Auch die Zweite Gruppe vom Oberrhein-Gymnasium in Weil am Rhein und vom Collège Kennedy in Mulhouse wählte verwandte Themen. Kann vegane Ernährung zum Klimaschutz beitragen? Wer ist von Polizeigewalt und anti-muslimischem Rassismus betroffen und was lässt sich dagegen tun? Aber natürlich fand auch die Corona-Pandemie Eingang in die zweite Sendung.

Radio Sans Frontières 2 a confirmé ce que nous avions pu observer lors du premier projet : l’environnement et les inégalités sont restés cette année également les principales préoccupations des jeunes. Quel est l’impact de notre mode de vie sur le changement climatique ? Que deviennent nos déchets ? Et où se manifestent les inégalités dans notre société ? Le premier groupe de collégien.ne.s de la GHS Emmendingen et du collège Erasme de Strasbourg a interrogé des passant.e.s, des expert.e.s et des député.e.s.

Le second groupe issu du Oberrhein-Gymnasium (Weil am Rhein) et du collège Kennedy (Mulhouse) a choisi des thèmes similaires. Manger vegan peut-il contribuer à la protection du climat ? Qui est victime de violences policières et de racisme et que faire pour lutter contre cela ? Mais bien sûr, la pandémie de coronavirus a également fait intrusion parmi les thèmes de cette seconde émission.

1